• montage_bspbau2

Zunächst erfolgte die vorschriftsmäßige Demontage der alten Asbestzementtafeln, dazu war vorab eine Anmeldung der Maßnahme bei den zuständigen Behörden gemäß der Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS 519) notwendig. Die einzelnen Zementtafeln mit den Abmessungen 1,25 x 2,50 m wurden vorsichtig und zerstörungsarm abgenommen. Später bekam die so freigelegte Holzrahmenkonstruktion eine neue OSB-Unterbauplatte aus Holz. Bei der Holzwerkstoffplatte setzten die Handwerker auf eine wasserfestverleimte, 18 mm starke OSB/4- Flachpressplatte, die sich gerade im Bereich der Außenbekleidung auf Fachwerkhäusern bewährt hat und zusammen mit dem Böger-Klinkersystem bauaufsichtlich zugelassen ist.

nach oben
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.