• pur_montage_1
1.
Bei einem Außenmauerwerk mit einer vorsatzschaligen Holzverkleidung wird vor Einbau einer Kerndämmung üblicherweise die Hohlraumdicke geprüft. Dazu wird zuerst mit einem Endoskop die Hohlraumschicht kontrolliert.
  • pur_montage_2
2.
In gleichmäßigen Abständen werden Bohrungen von Ø 20 – 30 mm angebracht.
  • pur_montage_3
3.
Dann erfolgt das Verfüllen der Luftschicht mit einer speziellen Kleindüse, welche in die Bohrung eingeführt wird. Der Hohlraum wird dabei vollständig gefüllt.
  • pur_montage_4
4.
Verschließen der Bohrung mittels PUR-Schaumdose und Einsetzen des ausgeschnittenen Holztellers.
nach oben
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.