• pur_montage_stein_1s
1.
Zum Einbringen des Dämmstoffes werden vorab in der Vorsatzschale die erforderliche Anzahl von Löchern gebohrt oder einzelne Mauersteine entfernt.
  • pur_montage_stein_2s
2.
Das Dämmmaterial wird nun über einen flexiblen Schlauch in die Luftschicht zwischen den Mauerwerksschalen geblasen. Abschließend werden die Einfüllöffnungen verschlossen.
  • pur_montage_stein_3s
3.
Im weiteren Verlauf der Modernisierung kann auch die Außenfassade energetisch sowie optisch in Klinkeroptik gestaltet werden. Durch die bereits eingebaute Hohlraumdämmung von 70 mm kann bei der Außenwandsanierung auf ein schlankes Dämmsystem zurückgegriffen werden.
  • pur_montage_stein_4s
4.
Die beispielhafte ursprüngliche Althaus-Außenwand mit einem U-Wert von 0,912 W/m²K wird zur trockenen Innenschale und kann den Wärmehaushalt steuern. Durch die Hohlraumdämmung Granu-PUR in Kombination mit der Systemklinkerfassade (60 mm Stärke) ist es gelungen, den U-Wert auf 0,24 W/m²K herabzusetzen ohne dabei die alten Wanddicken übermäßig „aufzublähen“. Ein Vorteil, insbesondere für vorhandene, geringere Dachüberstände und lichtfreundlichere Fensteröffnungen bei zukünftigen Planungen von energetischen Modernisierungen.
nach oben